Welches Risiko habe ich beim Analverkehr?

Analverkehr ist die Sexualpraktik mit dem höchsten Ansteckungsrisiko.

Der aktive (eindringende) Partner ist gefährdet durch den Flüssigkeitsfilm auf der Darmschleimhaut und infektiöses Blut. Die Darmschleimhaut ist so empfindlich, dass es beim Analverkehr meist zu kleinsten Verletzungen kommt.

Der passive Partner ist durch die Samenflüssigkeit gefährdet. Die Darmschleimhaut ist eine besonders empfindliche Eintrittspforte.

Beim Analverkehr sollten unbedingt Kondome (normale genügen) und ausreichend wasserlösliches Gleitmittel verwendet werden.